Presseartikel: Ennser Start-Up bringt Virtual Reality in heimische Industrie

Digitalisierung mithilfe von Virtual und Augmented Reality: ein Start-Up aus Enns bringt Zukunftstechnologie in (ober)österreichische Industriebetriebe.

Unter dem Schlagwort „Industrie 4.0“ und „Digitale Transformation“ arbeiten heimische Industrieunternehmen seit Jahren an Konzepten, um im rasch wandelnden wirtschaftlichen Alltag mit immer neuen Technologien und Systemen wettbewerbsfähig zu bleiben. Mit Virtual und Augmented Reality bringt das Start-Up viingo (Virtual Industry „to“ Go) GmbH aus Enns Zukunftsprojekte in heimische Leitbetriebe und liefert damit einen Baustein zur Nutzung modernster Technologien im geschäftlichen Alltag.
Die virtuelle Welt

Virtual Reality, bekannt geworden durch Headsets wie der HTC Vive oder Oculus Rift, hat seinen Ursprung im Privatkundensegment, dringt nun aber auch immer stärker in ein professionelles und geschäftliches Umfeld vor. viingo bietet unter anderem die Planung von Industrieanlagen und Prozessabläufen in virtueller Realität – mit der Möglichkeit, Dinge nicht nur in 360 Grad zu sehen, sondern auch mit der virtuellen Welt zu interagieren. Die neuen Büroräumlichkeiten in Enns ermöglichen mit einem eigenen VR-Studio das Erleben von Virtual Reality. Der Standort ist bewusst in der Nähe der beiden Industriestädte Linz und Steyr mit ihren Leitbetrieben gewählt

Quelle: www.tips.at

Related Posts
vLearning - The Next Level of Interactive TrainingVIINGO vLearning Training Schulung VR-Plauscherl